Überraschendes 1:1 beim TSV Apensen

Gegen den Tabellenvierten, den TSV Apensen, hatte unsere I. Herren zuletzt seit 2019 viermal in Folge verloren. Als nach Kapitän Sjard Steffens (Rippenbruch) auch noch der nächste Spielführer, Claas Müller, wegen einer Sprunggelenksverletzung kurz vor dem Anpfiff passen musste, schienen die Trauben in Apensen unerreichbar hoch zu hängen. Doch der FC Mulsum/Kutenholz verdiente sich mit folgender Mannschaft einen Punktgewinn, den man vorher nicht unbedingt eingeplant hatte:

Hendrik Meyer – Til-Henrik Hariefeld, Arne Schlichtmann, Nick Marzog, Fabian Müller – Hendrik Holst, Niklas Gerken – Jonas Willenbockel, Kjell Heitmann, Michael Dubbels – Finn Marzog

Ergänzungsspieler: Brian Häßler, Niklas Seidel, Hendrik Richter, Jannik Martens, Sjard Heitmann

Die erste nennenswerte Torgelegenheit ergab sich nach 19 Minuten für Michael Dubbels, der einen langen Pass vor den 16er direkt nur knapp neben das Tor der Gastgeber verlängerte. Apensen kam zwar zu einigen Abschlüssen, die aber zu unpräzise waren oder noch abgeblockt werden konnten, bevor Hendrik Holst, der kurzfristig in die Startelf gerückt war und ein gutes Spiel machte, Apensens Torhüter Stephane Preuß mit einem 30m-Distanzschuss prüfte, den dieser noch über den Querbalken lenken konnte.

In der 30. Minute wurde den Gastgebern ein Freistoß knapp 20 m vom Tor entfernt auf Höhe des linken Strafraumecks zugesprochen. Dieser wurde gefährlich in den Bereich zwischen 11m-Punkt und 5er getreten. Der erste Kopfball sprang noch von der Torlatte zurück, bevor dann Patrick Ermel zur Stelle war und den Abpraller nur noch einnicken musste.

Trotz dieses Gegentores verteidigte Mu/Ku sehr gut und hatte auch im weiteren Verlauf des Spieles eine bemerkenswerte Zweikampfquote. Verhindern konnte man aber die zweite Großchance der Gastgeber in der 63. Minute nicht. Glücklicherweise verfehlte der Apensener Stürmer zentral freistehend aus ca. 10 m das Tor von Hendrik Meyer knapp.

Martin Gerken wechselte ab der 67. Minute insgesamt noch 4 Spieler ein. Die erste Ausgleichschance bot sich Michael Dubbels nach 71 Minuten. Nach Pass von Jannik Martens setzte er das Leder aber links neben das Tor. Auch Hendrik Meyer musste nach der Einwechslung von Top-Stürmer Naimatallah Balde noch das eine oder andere Mal sein Können unter Beweis stellen.

Mulsum/Kutenholz spielte jetzt nur noch mit einer Dreierkette in der Abwehr und drängte auf den Ausgleich. Zunächst verpasste Finn Marzog nach Zuspiel von Jannik Martens noch knapp das Tor, bevor dann Niklas Gerken mit seinem 8. Saisontor nach Vorlage von Jonas Willenbockel den Mu/Ku-Anhang jubeln ließ.

Dieses Unentschieden brachte man über die Zeit und es war ein gerechtes Ergebnis. Dem stimmten auch die Gastgeber zu.

Vor dem Heimspiel gegen Drochtersen/Assel III am kommenden Sonntag nimmt unsere Mannschaft nun mit 22 Punkten Tabellenplatz 7 ein, derzeit mit 11 Punkten Abstand zu den Abstiegsplätzen.

Die letzten beiden Heimspiele gegen D/A endeten jeweils 1:1.

Print Friendly, PDF & Email