3:1-Derby-Sieg gegen Bargstedt mit fast optimaler Chancenverwertung

Am 6. Spieltag konnte Mu/Ku´s I. Herren nach 4 sieglosen Spielen endlich den zweiten Dreier einfahren und das im Derby gegen den TuS Eiche Bargstedt.

Man ging mit 3 Änderungen in der Startelf in dieses wichtige Spiel. Zudem wurde Claas Müller, der in den vergangenen Begegnungen stets im Abwehrzentrum gestanden hatte, als Antreiber ins Mittelfeld beordert, wo er mit Niklas Gerken gut harmonierte. Für Claas begann Nick Marzog neben Sjard Steffens in der Innenverteidigung und musste dort bereits in der 4. Minute gegen Eiche-Stürmer Jan Fitschen in höchster Not zur Ecke klären. 6 Minuten später wäre Nick fast der Führungstreffer gelungen, als er einen langgezogenen Freistoß von Niklas Gerken mit dem Oberschenkel nur knapp über die Querlatte des Gästetores lenkte. Fast im Gegenzug musste er schon wieder gegen Jan Fitschen klären, den die Bargstedter immer wieder durch geschickte Kombinationen und Pässe in die Tiefe in Szene setzten, doch die Mu/Ku-Verteidiger verstanden es meistens, ihn doppelt abzusichern.

In der 18. Minute dann das erlösende 1:0 durch Amir Qasemi für die Hausherren. Nachdem ein Schuss von Claas Müller noch abgeblockt worden war, kam unser Youngster an der Strafraumgrenze an den Ball und zirkelte diesen ins linke obere Toreck.

Nach einer guten halben Stunde wurde Jonas Willenbockel bei einem Alleingang bereits im 16er gestoßen, kam aus dem Gleichgewicht und fiel. Der Pfiff des Unparteiischen blieb jedoch aus.

Finn Marzog erzielte in der 34. Minute nach einem Konter über Fabian Müller, der in diesem Spiel auf der für ihn ungewohnten Position als linker Verteidiger eingesetzt wurde, nach mustergültigem Pass den Treffer zur 2:0-Führung. Bereits 4 Minuten später gelang Kjell Heitmann nach Traumpass von Claas in die Tiefe das 3:0. Bargstedt blieb jedoch gefährlich, fast immer in Person von Jan Fitschen. Glücklicherweise hatte die Mu/Ku-Abwehr, zu der auch Niklas Seidel zählte, einen guten Tag erwischt und blockte sehr viele Schüsse ab.

Amir Quasemi sorgte in der 53. Minute noch mit einem Lattenschuss für Aufsehen. Den anschließenden Eckstoß auf Fabian Müller nahm dieser aus 18 m direkt. Torhüter Marvin Koch konnte den Ball jedoch noch kurz vor der Torlinie entschärfen. Bargstedt traf noch zweimal den Außenpfosten, allerdings wäre Hendrik Meyer an diese Bälle herangekommen, wenn er gewollt hätte, vermied aber so zwei Eckbälle. Im Laufe der zweiten Halbzeit erhielten noch Til-Henrik Hariefeld, Tom Alpers und Arne Schlichtmann Spielpraxis.

Die Gäste witterten noch einmal Morgenluft als Jan Fitschen in der 88. Minute eine Hereingabe unhaltbar direkt aus wenigen Metern zum 1:3-Anschlusstreffer verwandelte. Doch auch während der 3 Minuten Nachspielzeit brannte nichts mehr an und Mulsum/Kutenholz verbesserte sich durch diesen Sieg auf Platz 10 der Bezirksliga, im Moment 5 Punkte vor den ganz sicher feststehenden Abstiegsrängen 15 und 16.

Die Vorbereitung auf dieses wichtige Spiel, die Einstellung der Truppe und die kämpferische Leistung waren so, wie es sich das Trainerteam vorgestellt hat und eine klare Steigerung zur Partie in Stinstedt war für jeden sichtbar. Bleibt zu hoffen, dass die guten Vorsätze bis zum Auswärtsspiel beim Tabellennachbarn Stotel am nächsten Wochenende nicht in Vergessenheit geraten.

 

Print Friendly, PDF & Email