Mit Windunterstützung Sieg gegen Tabellenführer Bargstedt klargemacht

Im ersten Spiel der Abstiegsrunde der Bezirksliga 4 Lüneburg hatte es der FC Mulsum/Kutenholz gleich mit dem Tabellenersten, dem TuS Eiche Bargstedt zu tun, der schon 16 Punkte aus 6 Begegnungen mit in die entscheidenden 8 Spiele nehmen konnte, während Mu/Ku vor diesem Match 9 Punkte vorzuweisen hatte. Da Horneburg schon als Absteiger feststeht, werden noch 3 von 8 Mannschaften gesucht, die in der nächsten Saison nur noch in der Kreisliga spielen dürfen.

Die kompletten 90 Minuten waren von sehr starken Windböen geprägt. Während der ersten Halbzeit spielte der Gast aus Bargstedt mit dem Ostwind im Rücken, was ein großer Vorteil war, denn selbst Abschläge oder Abstöße vom Tor der Gastgeber änderten zum Teil wieder die Richtung und kamen Richtung Mu/Ku-Tor zurück oder ein Eckball auf der anderen Seite verwehte fast bis zur Mittellinie.

Trotz dieses Nachteils konnte Mulsum/Kutenholz die erste Halbzeit mit großem Kampfgeist ausgeglichen gestalten. Hochkarätige Torchancen waren aber auf beiden Seiten Mangelware. Mehr als ein Abseitstor von Fabian Müller sprang nicht heraus. Auf der anderen Seite klärte Sjard Steffens in höchster Not als Bargstedt nach einem Risikorückpass auf Nico Meyer zu ihrer größten Chance des ganzen Spieles kam. So ging es mit 0:0 in die Pause, aber in der Mu/Ku-Kabine herrschte eine optimistische Stimmung. Alle waren sich sicher, dass man dieses Spiel gewinnen würde, insofern die Windverhältnisse so blieben. Und das war der Fall.

Martin Gerken brachte nun Jens Schliecker für den angeschlagenen Niklas Seidel in der Abwehr, in der er bis dahin zusammen mit Sjard Steffens, Gian-Luca Sabban und Marvin Tiedemann mit Top-Stürmer Jan Fitschen und seinen Offensivkollegen sehr gut zurechtgekommen war.

Davor leisteten Niklas Gerken und Kjell Heitmann hervorragende Arbeit und eroberten im Mittelfeld einen Ball nach dem anderen. Mu/Ku wurde jetzt in Ost-West-Richtung enorm gefährlich. Fabian Müller erzielte zunächst sein zweites Abseitstor und Kjell verpasste am 5er nur ganz knapp eine schöne Hereingabe von Claas Müller. In der 58. Minute entwickelte sich dann ein hoher Ball von Niklas Gerken zu einer Torvorlage, da Mittelstürmer Finn Marzog dem aufsetzenden Ball nachlief und unten links flach im Tor versenkte.

Bargstedt kam noch zu einer Torchance nach einem Eckball in der 71. Minute, doch der Kopfball verfehlte das Tor von Nico Meyer knapp. Mulsum/Kutenholz blieb spielbestimmend. Nach Anspiel von Jonas Willenbockel wurde Niklas Gerken im Strafraum gelegt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Niklas selbst in der 77. Minute sicher zum vorentscheidenden 2:0, denn von Bargstedter Seite kam nicht mehr viel. Schade, dass sich Gian-Luca Sabban noch seine 5. gelbe Karte abholte und somit im Auswärtsspiel beim FC Geestland fehlen wird.

In den Schlussminuten kamen auch noch Sönke Gerken und Tom Alpers zum Einsatz. Sönke wäre sogar fast noch mit einem Weitschuss erfolgreich gewesen.

Mit diesen 3 Punkten liegt unsere I. Herren nun 5 Punkte über einem Abstiegsplatz. Das sollte Selbstvertrauen für die anstehende Aufgabe in Kührstedt geben.

 

Print Friendly, PDF & Email