+++ Torloses Remis in Otterndorf +++

Die Vorzeichen für die erste Partei unter der Woche waren klar: Beide Mannschaften standen sieglos am Ende der Tabelle und wollten endlich die ersten drei Punkte einfahren. Personell mussten wir nur auf Jonas Willenbockel, der beruflich verhindert war und den immer noch verletzten Jörn Hoeft verzichten.

Das Spiel begann dem Tabellenstand und den bisherigen Ergebnissen beider Teams entsprechend sehr nervös und zerfahren. Keine Mannschaft wollte den entscheidenden Fehler machen. Unsere Elf stand defensiv sehr gut und ließ in der ersten Halbzeit keine Chance des Gegners zu. Nach vorne fehlte uns allerdings die Durchschlagskraft, sodass wir in den ersten 45 Minuten lediglich durch Fernschüsse gefährlich wurden.

Im zweiten Durchgang begann Otterndorf dann sehr aggressiv und versuchte die Führung durch hohes Pressing zu erzwingen. Dabei kamen auf Grund unserer guten Abwehrarbeit aber lediglich zwei Chancen heraus, die beide neben bzw. über das Tor gingen. So musste Torwart Nico Meyer am Ende im ganzen Spiel keinen einzigen Ball wirklich parieren.

Wir selber erhöhten dann in der Schlussphase nochmals den Druck, als spürbar war, dass Otterndorf die Körner ausgingen. Dabei konnten wir uns noch ein paar gute Chancen erspielen, die aber alle teilweise durch Pech und teilweise durch Unvermögen vergeben wurden.

So blieb am Ende ein enttäuschendes, aber dem Spielverlauf entsprechendes 0:0. Die Defensivleistung war zwar gut, aber die fehlende Durchschlagskraft in der Offensive ist momentan die größte Baustelle unseres Spiels, woran es in den nächsten Wochen zu arbeiten gilt.

Print Friendly, PDF & Email