Mu/Ku`s I. Herren holt Auswärtspunkt in Stotel

Am ersten Spieltag der Bezirksliga Lüneburg 4, Staffel 1, startete die I. Herren-Mannschaft des FC Mulsum/Kutenholz  unter dem neuen Chef-Coach Martin Gerken mit einem 1:1 beim TSV Stotel, gegen den in der vergangenen, abgebrochenen Saison noch eine derbe 1:4-Heimpleite hingenommen werden musste.

Das Spiel begann mit einem unglücklichen Eigentor von Sjard Steffens nach knapp 3 Minuten. Vorausgegangen war ein Missverständnis in der Abwehr aufgrund mangelnder Kommunikation, in Folge dessen es zu einer überflüssigen scharfen Hereingabe in den 5-Meter-Raum kam, wo Sjard eingreifen musste und dabei seinen völlig überraschten Torwart Nico Meyer überwand.

Nach 15 Minuten kam Mu/Ku besser ins Spiel. Bis zur Halbzeit wurden 5 Eckbälle herausgearbeitet. Nennenswerte Chancen des Gastgebers wurden kaum zugelassen, aber die eigenen Abschlüsse von Niklas Gerken, Claas Müller, Finn und Nick Marzog waren noch zu ungenau oder eine sichere Beute des gegnerischen Torwarts.

In der 52. Minute hatte dann David Koffi Konan die Möglichkeit, für Stotel auf 2:0 zu erhöhen, aber Nico wehrte ab und Sjard stand anschließend goldrichtig auf der Torlinie.

Nach 59 Minuten dann die Einwechselung von Jannik Martens und die damit verbundene Umstellung auf ein 4:4:2-System. Jannik benötigte nur eine Ballberührung, um nach Vorlage seines Stürmerkollegen Finn Marzog den Ausgleich zu besorgen.

3 Minuten später folgte noch ein Pfostenschuss von Finn nach knapper Abseitsstellung, aber nun war Mu/Ku am Drücker und spielte sich in der nächsten Viertelstunde gegen Stoteler, bei denen die Kräfte schwanden, einige gute Chancen heraus, nun oft angetrieben von Claas Müller und Jonas Willenbockel.

Der Trainer des TSV Stotel reagierte auf die konditionellen Schwächen noch gerade rechtzeitig mit 3 neuen Spielern und brachte damit frischen Wind in sein Team.

In der Folgezeit holte Nico Meyer mit einer halsbrecherischen Einlage dem eminent starken Stürmer Koffi Konan, der allein auf ihn zu stürmte, im Hechtsprung mit der Hand den Ball vom Fuß. Nach einer Großchance für Jonas kam Stotel in der 83. Minute, nachdem der Ball an der Eckfahne unnötigerweise vertändelt worden war, noch einmal brandgefährlich vor das Mu/Ku-Tor, konnte aber nach Abwehr von Nico Meyer auch den Nachschuss nicht verwerten.

Nach dem Spiel waren sich alle einig. Dieses 1:1 war ein absolut gerechtes Ergebnis.
Unsere Jungs waren zufrieden, fuhren auf dem Rückweg die eine oder andere Tankstelle an und feierten den Punkt noch ausgiebig im Deutschen Haus, wozu es wegen der anstehenden Renovierung in der nächsten Zeit nicht mehr so viele Gelegenheiten geben wird.

Print Friendly, PDF & Email