Ausrufezeichen zum Jahresstart

Nach einer fünfwöchigen Vorbereitung, die auf Grund des Wetters sehr kreativ gestaltet werden musste, ging es für unser Team am 1. März zum schwersten Auswärtsspiel der Saison zum Tabellenführer nach Cranz-Estebrügge. Von Vorteil sollte sein, dass wir zuvor schon zwei Testspiele auf Kunstrasen bestritten hatten, u.a. gegen den starken Tabellenführer der Bezirksliga 2 aus Elstorf.

Personell mussten wir auf den gelbgesperrten Niklas Gerken und die verhinderten Jörn Hoeft und Hendrik Richter verzichten.

Unser Ziel war es, den Altländer Tabellenführer defensiv vor Aufgaben zu stellen, damit sie offensiv nicht ihre individuelle Stärke ausspielen konnten. Das gelang von Anfang an sehr gut, man hatte dabei den Eindruck, dass wir Estebrügge damit komplett überrascht hatten. So hatten wir gleich zu Beginn schon einige gute Einschussgelegenheiten, was unser Selbstvertrauen steigern sollte. Natürlich kamen auch die Hausherren so einige Chancen, denn ihre starke Offensive lässt sich nicht gänzlich ausschalten. Aber alle wurden durch unsere Defensivabteilung, allen voran durch den starken Claas Müller und den bestens aufgelegten Keeper Nico Meyer vereitelt.

Nach gut einer halben Stunde wurde die gute Leistung unseres Teams dann endlich belohnt: Nach einer tollen Balleroberung durch Michi Dubbels flankte dieser auf den zweiten Pfosten zu Fabi Müller, der per Kopf auf Jannik Martens querlegte. Dieser bugsierte den Ball mit seinem großen Körper über die Linie zur verdienten 1:0 Führung, welche bis zur Halbzeit anhalten sollte.

Im zweiten Abschnitt erwarteten dann alle einen Sturmlauf des Tabellenführers, welcher aber ausblieb, da unsere Elf bravourös verteidigte. Wir konnten zudem noch zahlreiche Nadelstiche durch Konter setzen. Die bis dato größte Gelegenheit vergab dann leider der enorm laufstarke Michi, als er einen Fehler des Torwarts ausnutzte und diesen bei 18m umkurvte. Leider traf er dann mit seinem linken Außenrist, dass Tor nicht. Vielleicht wäre sein schwächerer rechter Fuß die bessere Wahl gewesen. Im Folgenden machte er in der 83. Minute seinen Fehler jedoch wieder gut, als er bei einem weiteren Konter den Ball mustergültig für den Nachwuchsspieler Timo Saare querlegt und dieser den Ball nervenstark aus 16 Meter mit Vollspann in den Winkel drosch. Sein erstes Tor in der 1. Herren krönte eine starke Leistung von ihm und die Jubeltraube aus allen Teamangehörigen feierte ihn in Ekstase.

In den letzten Minuten konnte unser Team alle weiteren Versuche von Cranz mit Wille und Abgeklärtheit verteidigen, sodass der verdiente Sensationssieg eingetütet werden konnte.

Alles in allem war es natürlich die absolut beste Saisonleistung eines starken Teams, aus welchem Nico mit einer Glanzleistung noch herausragte. Dieses Spiel war hoffentlich der Auftakt, zu einem guten Jahr 2020, in welchem wir frühzeitig den Klassenerhalt sichern wollen.

Print Friendly, PDF & Email