3. Sieg in Folge!

Am vergangenen Samstag trat unsere Elf beim Auswärtsspiel in Kührstedt beim starken Aufsteiger FC Geestland an. Verzichten mussten wir mit Jörn Hoeft und Adriano Meyer auf die Hälfte unserer Viererkette. Dafür rückten die Leistungsträger Sjard Steffens und Claas Müller wieder ins Team.

Die Mannschaft wurde von ca. 40 Fans in einem Reisebus begleitet, was nochmal einen zusätzlichen Motivationsschub geben sollte. Der Plan war, auch im fünften Spiel in Folge ungeschlagen zu bleiben und aus Kührstedt etwas Zählbares mitzunehmen.

In der ersten Halbzeit wirkte unser Team allerdings sehr gehemmt. Es fehlte an Laufbereitschaft und geistiger Frische. So ging Geestland mit einem Fernschuss bereits nach 8 Minuten verdient in Führung. In der Folgezeit der ersten Halbzeit fiel uns wenig ein, da der Gastgeber sehr tief stand und gekonnt verteidigte. Es konnten lediglich ein paar Halbchancen durch Niklas Gerken und Jannik Martens verzeichnet werden.

Die Halbzeit sollte dann zum Turn-Around genutzt werden. Der Wechsel Nick Marzog (Spieler 3. Herren) für Fabian Müller brachte auch eine Systemumstellung mit sich und das Team konnte diese für deutlich mehr Aktionen nach vorne nutzen. Zu erwähnen ist hierbei auch Nick Marzog, der genau wie sei Zwilling Finn letzte Woche, in seinem ersten Bezirksliga Spiel im Herren Bereich eine gute Leistung bot.

Nach einer Stunde kam es dann zur Szene des Spiels. Dank einiger Abstimmungsprobleme der gegnerischen Hintermannschaft kurz hinter der Mittellinie kam Michi Dubbels an den Ball und sah, dass der Torwart zu weit vor seinem Kasten stand. Sein Schuss aus gut und gerne 40 Meter fand zum Jubel der vielen Mu/Ku Fans den Weg ins Netz. Und der Mann des Tages Michi, setzte nur eine Minute später noch einen drauf und vollendete aus 18 Metern mit einem Hammer in den Winkel zum 2:1. Spiel gedreht, in nicht einmal 2 Minuten.

Das gab unserem Team zusammen mit der tollen Atmosphäre der Fans natürlich enorm Aufschwung, sodass wir danach klar die tonangebende Mannschaft waren. Geestland ließ in der Folge alle guten Dinge aus dem ersten Durchgang vermissen. In der 80. Minute vollendete dann Jannik Martens nach Vorlage von Jens Schliecker einen sehenswerten Konter zum 3:1.

In der Nachspielzeit warf Geestland dann alles nach vorne. Leider stieg Sjard gegen den gegnerischen Stürmer im Strafraum etwas hart ein: Gelb und Elfmeter. Leider auch seine fünfte Gelbe, sodass er nächste Woche erneut gesperrt ist. Nachdem der Elfmeterschütze noch gegen den Schiri wetterte, wurde er von diesem mit den Worten „Du schießt schon mal nicht den Elfmeter“ mit Gelb-Rot vom Platz gestellt. Zum perfekten Abschluss des Spiels hielt Nico Meyer den Elfer dann noch und der Jubel der Auswärtsfans kannte keine Grenzen.

Es ist natürlich unnötig zu erwähnen, dass die Busrückfahrt feucht fröhlich wurde und der 3. Sieg in Folge gebührend gefeiert wurde.

Print Friendly, PDF & Email