Heimserie der Zwoten hat auch gegen den Tabellenführer Bestand!

Am 8. Spieltag war der Tabellenführer aus Hedendorf/Neukloster III zu Gast auf dem heimischen Geläuf.
An dieser Stelle nochmal der Dank an unsere Platzwärte, den unermüdlichen Lüdd im Kampf gegen die wühlenden Schädlinge (Wühlmäuse sind dieses Jahr nicht nur auf den Feldern und im heimischen Garten ein Problem) und das Stopfen der Löcher und auch an Ivan, der Zeit gefunden hat das Ganze zu walzen.
Auf dem sehr gut bespielbaren Flutlichtplatz tasteten sich die Offensivreihen nicht lange ab, sondern gingen gleich gut zu Werke. Allerdings zeigte sich auch, warum beide Defensivreihen bisher zu den besten der Liga gehören. In der Folge blieb die erste Viertelstunde ohne nennenswerten Torschuss.
In der 17. Minute schafft es Hedendorf/Neukloster dann mit einigen Kurzpässen über unsere rechte Abwehrseite durchzubrechen; die scharfe Hereingabe wird aus kurzer Distanz am chancenlosen Toddy zum 0:1 verwertet.
Kurz geschüttelt, munter weitergespielt, Maurice geschickt, der wird vom Torwart nicht ganz fair gestoppt und den fälligen Strafstoß verwandelt Rene sicher zum 1:1 (21. Minute).
Danach hatte allerdings der Gast für eine Viertelstunde Oberwasser, da sie die Zweikämpfe bissiger angingen und mehr Einsatz zeigten. Diese kleine Phase blieb ohne Gegentor, ab der 35. Minute waren wir wieder ebenbürtig und es ging verdient mit dem unentschieden zum Pausentee.
In der 58. Minute kann Maurice auf den aufgerückten Fabian Müller durchstecken. Dieser bleibt vorm Keeper cool und verwandelt ins lange Eck zum 2:1. Wir stehen danach sicher, Hedendorf kommt aber nochmal mit aller Gewalt und erzwingt einige Ecken. In der 68. Minute wird diese auf den langen Pfosten gespielt, der fällige Kopfball verfehlt allerdings sein Ziel. Besser machten es die Gäste in der 71. Minute. Wieder nach einer Ecke, diesmal allerdings flach und stramm auf den kurzen Pfosten, kommen wir den berühmten Schritt zu spät und der Angreifer nimmt die Hereingabe direkt zum 2:2.
Hedendorf wollte jetzt mehr/alles, das war zu spüren, wir machten jedoch nicht auf und spielten clever weiter. In den letzten fünf Minuten vernachlässigte der Gast mehr und mehr seine Abwehrarbeit, wodurch wir einige Konter setzen konnten. In der 88. Minute wird Mo hierbei in der gegnerischen Hälfte gefoult und Nils schiesst den abgefälschten Freistoß zum 3:2 in die Maschen. Anstoß Hedendorf, sie werfen nun wirklich alles nach vorne, wir können den Ball erorbern, wieder Konter über Mo halblinks, der sieht das rechts meilenweit weder Freund noch Feind steht und spielt den entscheidenden Ball in diesen freien Raum da Tjorven mit Vollgas aus der eigenen Hälfte kommt. Tjorven erreicht den Ball vor dem gegnerischen Keeper und kann souverän zum vielumjubelten 4:2 verwandeln (90+1).
Super Mannschaftsleistung. Als Belohnung gabs dann sogar (kurzzeitig) den Platz an der Sonne!
Nun gehts nächsten Freitag am 04.10. um 20.00 in Estorf gg O/O2 zum nächsten Spitzenspiel!
Wir freuen uns auf viele Fans!
Print Friendly, PDF & Email