Bezirksliga: 1. Herren im Derby gegen Immenbeck mit einem Remis

FC Mulsum/Kutenholz – TSV Eintracht Immenbeck 1:1

In einem keineswegs schönen Bezirksligaspiel trennten sich die beiden stark ersatzgeschwächten Tabellennachbarn mit einem leistungsgerechten 1:1 Unentschieden. Dies bedeutet den Klassenerhalt für die Eintracht – Glückwunsch an dieser Stelle nach Immenbeck! Die Gastgeber mussten mit Dubbels, Willenbockel, Sabban, Müller, Höft, Bednarz, Richter, J. Gerken und Heitmann auf etliche Stammkräfte verzichten. Dementsprechend musste das Trainerduo Rochel/Willenbockel stark improvisieren. Dennoch zeigte der FC über den Großteil der Partie eine engagierte Leistung. In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit hatte Mu/Ku leichte Feldvorteile. Chancen waren hüben wie drüben allerdings Mangelware.

Die größte Chance vergab Seidel per Kopf knapp übers Tor. 2 aussichtsreiche Schusspositionen von Schult wurden von Blendermann geblockt. In der 30. Minute verwertete Schult eine Hereingabe von Buchholz zur verdienten Führung. Die beste Gelegenheit für die Gäste vergab Kock per Distanzschuss an den Außenpfosten. Kurz nach der Pause vergab Gerken völlig freistehend aus kurzer Distanz vor dem gut agierenden Meier im Tor. Das musste das 2:0 sein. Umso bitterer der Ausgleich aus dem Nichts – quasi im Gegenzug. Nach einem katastrophalen Rückpass von Schliecker steht Kock blank vor Meyer und bringt den Ball im Kasten unter. Der Startschuss für die beste Phase der Immenbecker, die nun am längeren Hebel saßen. Die beste Chance zur Führung durch Kock wurde von Meyer vereitelt. Weitere Angriffswellen überstand der FC ohne Schäden. Die letzten 20 Minuten gehörten dann wieder den Gastgebern, jedoch ohne wirkliche Gefahr auszustrahlen. Nächsten Sonntag will der FC dann den Klassenerhalt im Derby in Estorf eintüten.

Print Friendly, PDF & Email